Laden...
Laden...

Willkommen bei der Fußball-Abteilung des
TSV EISINGEN 1891 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Würzburg 2, 13.ST

TSV Eisingen 1891   FV 05 Helmstadt
TSV Eisingen 1891 1 : 0 FV 05 Helmstadt
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga Würzburg 2   ::   13.ST   ::   16.10.2021 (16:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Florian Preisendörfer

Assists

Constantin Schmitt

Gelbe Karten

Constantin Schmitt

Rote Karten

Christopher Endres (75.Minute)

Zuschauer

200

Torfolge

1:0 (70.min) - Florian Preisendörfer (Constantin Schmitt)

Flo Preißendörfer macht die wichtigen Tore

Es war das erwartete instensive Spiel zweier Mannschaften, für die es um den Anschluss an die Tabellenspitze ging. Trotz leichter optischer Überlegenheit der Eisinger, waren auf beiden Seiten im ersten Durchgang nur wenige hochkarätige Torchancen auf beiden Seiten zu verzeichnen.  Eisingen versuchte zwar von Beginn an, das Spiel mit spielerischen Mitteln an sich zu reißen, doch die Gäste aus Helmstadt waren von Anfang an sehr griffig und waren auch in der Abwehr gut sortiert. Wenn es den Eisingern einmal gelang einen Spielzug bis in die Box zu Ende zu spielen, scheiterten sie am heute hervorragend agierenden Helmstädter Schlussmann Philipp Wander. So parierte er kurz vor der Halbzeit einen exzellenten Drehschuss von Timo Rüttiger. Helmstadt versuchte immer wieder über Konter zum Erfolg zu kommen, scheiterte aber ebenso oft an der aufmerksamen Eisinger Abwehr, allen voran Schlussmann Chrissi Endres. 

Die zweite Halbzeit war im wesentlichen eine Kopie von Durchgang Eins. Das Tempo beider Mannschaften war hoch und jeder Ball war hart umkämpft. Insgesamt wurde das Spiel zunehmend ruppiger und Schiedsrichter Tim Ehrenfels hatte große Mühe, die aufkommende Hektik in den Griff zu bekommen - hier hätte die ein oder andere Gelbe-Karte zur rechten Zeit die Gemüter der Spieler eventuell vorzeitig beruhigen können. 

Wie so oft in diesen hart umkämpften Spielen, sollte eine Standardsituation das Spiel letztendlich entscheiden. Nach einer Ecke für den TSV Eisingen war es Abwehrspieler Florian Preißendörfer, der die Kugel aus dem Gewühl eine viertel Stunde vor Schluss über die Linie bugsierte. Gegen Ende der Partie wurde es noch einmal brisant. Nach einer ballorientierten Foul-Aktion von Keeper Christopher Endres außerhalb des 16ers sah dieser zunächst zurecht die gelbe Karte. Wenige Minuten später jedoch revidierte Schiedrichter Ehrenfels diese Entscheidung und entschied auf Platzverweis. Somit mussten die Eisinger mit 10 Spielern die verbleibenden 10+5 Minuten überstehen. Trotz aller Bemühungen des FV Helmstadt sollte es beim - nicht unverdienten - 1:0 der Hausherren bleiben, die damit wichtige 3 Punkte errangen und Rang 2 in der Kreisliga 2 verteidigen konnten. Trotz eines intensiv geführten Spiels standen Spieler, Schiedsrichter und Verantwortliche noch lange nach Spielende zusammen und diskutierten ausgiebig in sportlich fairer Runde. Ein toller Fußballnachmittag für alle Fußballfans.